Als Antwort auf den demographischen Wandel in der Stadt Marienmünster und das Aufkommen von neuen Sport- und Freizeitangeboten gründeten die Sportvereine SV Altenbergen, SV Bredenborn, SV Bremerberg, SV Kollerbeck sowie der SV Vörden bereits in den 1990er Jahren eine Jugendspielgemeinschaft. Die Vereine erkannten zu diesem Zeitpunkt, dass sie nicht dauerhaft in der Lage sein würden, eigenständig Jugendmannschaften für den Spielbetrieb - angefangen von den Minikickern bis hin zur A-Jugend - stellen zu können.

In der JSG Marienmünster finden Kinder und Jugendliche auch heute in allen Altersklassen weiterhin eine sportliche Heimat in der Stadt Marienmünster und können hier ihrer Leidenschaft Fußball nachgehen. Diese Möglichkeit ist auch wichtig für die Gründungsvereine der JSG, weil die Spieler im Anschluss an ihre Zeit in der A-Jugend wieder zu ihren Heimatvereinen zurückkehren und dort die Seniorenmannschaften verstärken.

In den Folgejahren ist die Reichweite der JSG Marienmünster längst nicht mehr nur auf das Stadtgebiet begrenzt. Auch angrenzende Ortschaften/Vereine haben sich diesem überzeugenden Konzept angeschlossen und entsenden ihre Nachwuchskicker ebenfalls in die Mannschaften der JSG. Aktuell spielen ca. 280 Kinder und Jugendliche in 15 Mannschaften und werden dabei von 30 Trainern und Betreuern unterstützt.

Weitere Informationen zur Jugendspielgemeinschaft Marienmünster (wie z.B. Spielpläne und Ansprechpartner) sind auf deren Internetseiten nachzulesen unter folgendem Link:

Jugendspielgemeinschaft Marienmünster

Die I. Mannschaft ist das fußballerische Aushängeschild des SV Germania Bredenborn. Der Grundstein hierfür wurde in den ruhmreichen Zeiten der 1970er und 1980er Jahre gelegt, als die Germanen einige Jahre lang auch überkreislich in der Bezirksliga für Furore sorgten und einmal sogar kurz vor dem Sprung in die Landesliga standen.

Die Gegenwart sieht etwas weniger glorreich aus. Nach mehr als 10 Jahren Zugehörigkeit zur Beletage des Fußballkreises konnte sich die Mannschaft im Zuge der Zusammenlegung der Fußballkreise Höxter und Warburg leider nicht für die eingleisige A-Liga qualifizieren und findet sich seither in der Kreisliga B wieder.

Unter dem Motto "Keiner wie wir!" sucht die Mannschaft nun den Anschluss an die erfolgreiche Vergangenheit. Dabei setzt der Verein mit Julian Middeke auf einen jungen Trainer mit Stallgeruch und auf Spieler, die größtenteils aus dem eigenen Ort kommen oder eine enge Verbindung zum Ort und zum Verein haben. In den letzten Jahren ist es durchweg gelungen, sich regelmäßig in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren. Mittelfristiges Ziel ist natürlich die Rückkehr ins Oberhaus des Fußballkreises.

 

Trainingszeiten:

  • reguläre Saison:    dienstags und freitags jeweils um 18:30 Uhr
  • Winterpause:        dienstags 20:00 Uhr (Turnhalle Bredenborn)

 

Ansprechpartner:

Trainer:

  • Julian Middeke

Betreuer:

  • Rico Golüke

 

Spielberichte:

Siehe Facebook

Der Rückblick auf die Altherren-Abteilung in der Zeit seit der Jahrtausendwende fällt sehr positiv aus. Doch damit konnte im Jahr 2001 niemand so richtig rechnen, als die Abteilung beinahe vor ihrer Auflösung stand. Desillusioniert und alleingelassen von ihren Mitgliedern konnte der damalige Vorstand nicht einmal mehr eine komplette Mannschaft für die Teilnahme an Freundschaftsspielen motivieren. Mit seinem Rücktritt zog der Vorstand die Konsequenzen, Nachfolger waren nicht in Sicht.
Erst in der zweiten Versammlung konnten mit Klaus Behling und Torsten Galler neue Verantwortliche für die Altherren gefunden werden. Aufgerüttelt durch diese Ereignisse und mit einigen nachrückenden Spielern, die die magische Altersgrenze von 32 Jahren nach und nach überschritten, begann der beispiellose Aufstieg der Abteilung zu einer der erfolgreichsten im gesamten Fußballkreis.

Dabei liegt das Hauptaugenmerk bei den Altherren auf den Spielen der Ü32-Mannschaft, weil hier durch den Spielmodus im Kreispokal zumindest annähernd ein regelmäßiger Spielbetrieb stattfindet und sich die Mannschaften auf dem Großfeld gegenüberstehen. Gleichzeitig herrscht bei den Wettkämpfen in dieser Altersklasse aber auch die größte Konkurrenz. Umso höher ist es daher einzuschätzen, dass unsere Ü32 sich seit der ersten Finalteilnahme in der Spielzeit 2004/2005 bis zum Abschluss der Saison 2016/17 für insgesamt 10 (in Worten: zehn!) Finals qualifiziert hat, wobei sie viermal den Pokal errang (2008, 2009, 2012 und 2017) und dreimal erst im Elfmeterschießen unterlag.

Die nächste Altersklasse ist die Ü40. Hier gibt es keinen regelmäßigen Spielbetrieb, denn die jährlichen Kreismeisterschaften werden auf dem Kleinfeld und an nur einem Turniertag ausgetragen. Das soll jedoch nicht davon ablenken, dass auch die Ü40 z.B. mit Erfolgen bei den Kreishallenmeisterschaften in den Jahren 2006, 2010 und 2011 einen gehörigen Anteil zur Erfolgsgeschichte der Abteilung beitragen konnte.

Komplettiert wird die Abteilung durch die „Silverliner“, also die Ü50-Mannschaft. Mit Auge, Technik und Stellungsspiel beweisen sie, dass sie auch heute noch zu außergewöhnlichen Leistungen in der Lage sind. Seit ihrer ersten Teilnahme an den im Kleinfeld ausgetragenen Meisterschaften konnten unsere „Jungs“ in einer Spielgemeinschaft mit dem VfL Eversen mehrere Titel und gute Platzierungen erringen.

Wesentliche Grundsteine für die zahlreichen Erfolge in der jüngeren Vergangenheit waren sicherlich die von Klaus Behling neu belebte Kameradschaft in der Truppe sowie der große Zusammenhalt der aktiven und passiven Mitglieder der Abteilung und deren Partnerinnen auch außerhalb des Sportplatzes. Dazu haben sicherlich auch unsere zahlreichen gemeinsame Aktivitäten beigetragen, wie z.B. die schon obligatorische Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Hameln. Das große sportliche Ziel für die Zukunft wird sein, an die großen Erfolge der Vergangenheit zumindest ansatzweise anzuknüpfen. Dazu setzt der Vorstand auch auf nachrückende Spielergenerationen, die nun im Verbund mit den erfahrenen Titelsammlern Erfolge feiern wollen.

 

Trainingszeiten

  • reguläre Saison:      mittwochs um 19:00 Uhr
  • Winterpause:          donnerstags um 20:00 Uhr (Turnhalle Bredenborn)

 

Ansprechpartner:

Trainer:

  • Thomas Kalsdorf:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschäftsführer:

  • Christof Müller:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


Die II. Mannschaft ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil des aktiven Seniorenfußballs beim SV Germania Bredenborn. Sie trägt ihre Meisterschaftsspiele regelmäßig in der Kreisliga C aus und fühlt sich im Mittelfeld der Tabelle zuhause. Dennoch gab es aber auch immer wieder positive Ausreißer in die Spitzengruppe der Liga, die mehrfach sogar mit dem Aufstieg in die Kreisliga B gekrönt wurden (zuletzt in der Saison 2004/05). Die Struktur des Kaders ist recht gemischt: es treffen weniger talentierte aber ehrgeizige Fußballer auf aufstrebende Talente, die perspektivisch einen Platz in der I. Mannschaft ergattern wollen. Zudem beeinflusst die Kaderstärke der I. Mannschaft stets auch die Qualität und Quantität im Spiel der II., wenn entweder eigene Leistungsträger oben aushelfen oder rekonvaleszente Spieler der I. sich in der Reserve Spielpraxis holen. Daher ist man stets froh, wenn auch die erfahrenen Haudegen der Altherren gerne einmal aushelfen, wenn die Spielerdecke recht dünn ist.

Aktuell sammeln viele junge Eigengewächse erste Erfahrungen im Seniorenfußball. Sie werden dabei von den Trainern und einigen Aktiven aus benachbarten Ortschaften unterstützt. Das Trainerteam Jens und Stephan steht für Leidenschaft im Fußball und sorgt immer wieder mit überraschenden Aktionen und Ideen für Abwechslung und fußballerischen Fortschritt. Belohnung seitens der Mannschaft dafür sind eine kontinuierlich hohe Beteiligung am Spiel- und Trainingsbetrieb und die gegenseitige Unterstützung beim Streben nach Teamspirit und Erfolg. Zahlen und Ergebnisse sind dabei nicht allein ausschlaggebend, jedoch soll die sportliche Bilanz mindestens ausgeglichen gestalten werden (also in mehr Spielen punkten als zu verlieren, was erfahrungsgemäß ins Mittelfeld der Liga führt). Dabei gilt es zu bedenken, dass in der Kreisliga C nicht ausschließlich Reserveteams am Start sind, vielmehr misst man sich dort auch mit einigen I. Mannschaften aus größeren Ortschaften oder Spielgemeinschaften.

Das selbstgesteckte Ziel der II. Mannschaft ist es, die derzeitige Kaderstärke beizubehalten und sich sportlich weiterzuentwickeln, um so langfristig an die Spitzengruppe der Liga heranzurücken und auf dem Weg dahin den einen oder anderen Überraschungscoup zu landen. Ein großes Plus ist in diesem Zusammenhang die mannschaftliche Geschlossenheit auf dem Platz, wo jeder Einzelne positionsgebunden seine Stärken einbringt und seine Stellung im Team akzeptiert. Und auch außerhalb des Platzes trifft man sich gerne und erfreut sich an verschiedensten Dingen des Lebens – oft auch bis tief in die Nacht hinein … ;)

Trainingszeiten

  • reguläre Saison:     dienstags und donnerstags jeweils um 18:30 Uhr
  • Winterpause:        donnerstags um 20:00 Uhr (Turnhalle Bredenborn)

 

Ansprechpartner

Trainer:

  • Jens Wulhorst

Co-Trainer:

  •  Stephan Bohlmann

 

Spielberichte:

Siehe Facebook