Startseite

Der Rückblick auf die Altherren-Abteilung in der Zeit seit der Jahrtausendwende fällt sehr positiv aus. Doch damit konnte im Jahr 2001 niemand so richtig rechnen, als die Abteilung beinahe vor ihrer Auflösung stand. Desillusioniert und alleingelassen von ihren Mitgliedern konnte der damalige Vorstand nicht einmal mehr eine komplette Mannschaft für die Teilnahme an Freundschaftsspielen motivieren. Mit seinem Rücktritt zog der Vorstand die Konsequenzen, Nachfolger waren nicht in Sicht.
Erst in der zweiten Versammlung konnten mit Klaus Behling und Torsten Galler neue Verantwortliche für die Altherren gefunden werden. Aufgerüttelt durch diese Ereignisse und mit einigen nachrückenden Spielern, die die magische Altersgrenze von 32 Jahren nach und nach überschritten, begann der beispiellose Aufstieg der Abteilung zu einer der erfolgreichsten im gesamten Fußballkreis.

Dabei liegt das Hauptaugenmerk bei den Altherren auf den Spielen der Ü32-Mannschaft, weil hier durch den Spielmodus im Kreispokal zumindest annähernd ein regelmäßiger Spielbetrieb stattfindet und sich die Mannschaften auf dem Großfeld gegenüberstehen. Gleichzeitig herrscht bei den Wettkämpfen in dieser Altersklasse aber auch die größte Konkurrenz. Umso höher ist es daher einzuschätzen, dass unsere Ü32 sich seit der ersten Finalteilnahme in der Spielzeit 2004/2005 bis zum Abschluss der Saison 2016/17 für insgesamt 10 (in Worten: zehn!) Finals qualifiziert hat, wobei sie viermal den Pokal errang (2008, 2009, 2012 und 2017) und dreimal erst im Elfmeterschießen unterlag.

Die nächste Altersklasse ist die Ü40. Hier gibt es keinen regelmäßigen Spielbetrieb, denn die jährlichen Kreismeisterschaften werden auf dem Kleinfeld und an nur einem Turniertag ausgetragen. Das soll jedoch nicht davon ablenken, dass auch die Ü40 z.B. mit Erfolgen bei den Kreishallenmeisterschaften in den Jahren 2006, 2010 und 2011 einen gehörigen Anteil zur Erfolgsgeschichte der Abteilung beitragen konnte.

Komplettiert wird die Abteilung durch die „Silverliner“, also die Ü50-Mannschaft. Mit Auge, Technik und Stellungsspiel beweisen sie, dass sie auch heute noch zu außergewöhnlichen Leistungen in der Lage sind. Seit ihrer ersten Teilnahme an den im Kleinfeld ausgetragenen Meisterschaften konnten unsere „Jungs“ in einer Spielgemeinschaft mit dem VfL Eversen mehrere Titel und gute Platzierungen erringen.

Wesentliche Grundsteine für die zahlreichen Erfolge in der jüngeren Vergangenheit waren sicherlich die von Klaus Behling neu belebte Kameradschaft in der Truppe sowie der große Zusammenhalt der aktiven und passiven Mitglieder der Abteilung und deren Partnerinnen auch außerhalb des Sportplatzes. Dazu haben sicherlich auch unsere zahlreichen gemeinsame Aktivitäten beigetragen, wie z.B. die schon obligatorische Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Hameln. Das große sportliche Ziel für die Zukunft wird sein, an die großen Erfolge der Vergangenheit zumindest ansatzweise anzuknüpfen. Dazu setzt der Vorstand auch auf nachrückende Spielergenerationen, die nun im Verbund mit den erfahrenen Titelsammlern Erfolge feiern wollen.

 

Trainingszeiten

  • reguläre Saison:      mittwochs um 19:00h
  • Winterpause:          donnerstags um 20:00h (Turnhalle Bredenborn)

 

Ansprechpartner:

Trainer:

  • Thomas Kalsdorf:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschäftsführer:

  • Christof Müller:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!