Seit 2017 bietet der SV Germania Bredenborn zur Stärkung des Breitensports das Deutsche Sportabzeichen an. Die nachfolgenden grundlegenden Informationen geben einen guten Einblick in das Thema. Für weitere Detailfragen steht Ihnen unser Ansprechpartner über die angegebene Mailadresse gerne zur Verfügung.

  • Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes. Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen.

  • Das Deutsche Sportabzeichen kann jeder ablegen, der in dem Kalenderjahr mindestens sechs Jahre alt wird. Pro Kalenderjahr kann maximal ein Sportabzeichen erworben werden.

  • Es handelt sich um ein Leistungsabzeichen, das auf den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold erworben werden kann.

  • Die Leistungen in den einzelnen Disziplinen werden mit 1-3 Punkten bewertet (1 Punkt = Bronze; 2 Punkte = Silber; 3 Punkte = Gold). Die Addition der Punktwerte aller vier Prüfungen bestimmt die Stufe des erreichten Abzeichens (4-7 Punkte = Bronze; 8-10 Punkte = Silber; 11-12 Punkte = Gold). In jeder Disziplin muss mindestens eine Leistung auf der Stufe Bronze erreicht werden.

  • Eine Mitgliedschaft im Sportverein ist zwar keine zwingende Voraussetzung, jedoch ist eine gezielte Vorbereitung, wie sie im Sportverein angeboten wird, nützlich und hilfreich für eine erfolgreiche Teilnahme.

  • Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.

  • Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Darüber hinaus ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit eine weitere notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.

  • Die zur Auswahl stehenden Disziplinen und die nach Alter und Geschlecht differenzierten Leistungsanforderungen für das Deutsche Sportabzeichen sind in den jeweiligen Leistungskatalogen geregelt.

  • Aus jeder der vier Rubriken Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination ist genau eine Disziplin zu erbringen. Eine gegenseitige Kompensation (z.B. zweimal Ausdauer ersetzt einmal Kraft) ist nicht möglich.

  • Für die Zuordnung zu den jeweiligen Altersklassen ist das Geburtsjahr und nicht das genaue Geburtsdatum maßgeblich.

  • Es gibt keine maximale Anzahl an Versuchen, um eine Disziplin erfolgreich abzulegen. Darüber hinaus kann man innerhalb einer jeden Rubrik auch zwischen den Disziplinen wechseln. Sofern ein Teilnehmer im Bereich der Ausdauer nach einem oder mehreren Fehlversuchen im 10km-Lauf feststellt, dass ihm das Radfahren doch eher liegt, ist ein Wechsel problemlos möglich.

  • Bei sämtlichen Raddisziplinen sind e-Bikes oder Pedelecs nicht zugelassen, auch wenn der Elektroantrieb vorher ausgeschaltet wird.

  • Aus jeder der Kategorien Ausdauer, Kraft, Koordination und Schnelligkeit muss genau eine Leistung erbracht werden.

  • Die unterschiedlichen Disziplinen und Anforderungen sind in dem Leistungskatalog Sportabzeichen zusammengestellt.

Für den Erwerb empfiehlt sich eine gezielte körperliche Vorbereitung mit qualifiziertem Training, wie es vor allem von Sportvereinen angeboten wird. Am Training und den Prüfungen darf nur teilnehmen, wer gesund ist.

Ansprechpartner:

Christof Müller
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!